Silvia Ceplichal


  SILVIA CEPLICHAL

     Malerei bedeutet Selbstverwirklichung. 

   In erster Linie male ich zur eigenen Erbauung

  und erst dann für Leute, die an meinen Bildern Interesse finden .

        ALBERT VON DEYEN          

 

Bereits in der Grundschule hat sie künstlerische Ambitionen entwickelt.

In weiterer Folge ist sie über das Seidenmalen schließlich bei diversen Acryltechniken gelandet.

Workshops bei Manfred Url (Graz), die künstlerische VHS, sowie Malreisen haben ihr weitere Möglichkeiten der Acrylmalerei gezeigt.

Ihre Bilder sind abstrakt, aber auch gegenständlich.

Der menschliche Körper, Blüten, Tiere oder auch Comicfiguren sind Thema ihrer Arbeiten.

Da Acryl auf fast jeder Oberfläche haftet, hat sie auch diverse andere Materialien, nicht nur Leinwände, bemalt.

(siehe: www.acryl-and-more.com).

Seit einigen Jahren schreibt sie auch unterhaltsame Gedichte, deren Inhalte Alltagsgeschichten und selbst Erlebtes beinhalten oder diversen Märchen nach empfunden sind.